NEWS

Der neue Market Letter 2021 ist da. Folgende Themen werden behandelt: Wirtschaftliche Erholung 2021, Zentralbanken forever, Kehrt die Inflation zurück? Overview Financial Markets, Montaliche Key Data sowie Ausblick auf die strategische Portfolioausrichtung. (als pdf)

Überblick über dei Finanzmärkte:
Für Anleihen sind die Prognosen unterschiedlich. Sind die Experten für die europäischen Staatstitel der Ansicht, dass die Politik der EZB weiterhin eine starke Unterstützung garantiert, muss dies nicht für Anleihen anderer Sektoren gelten bzw. für Anleihen, die auf andere Währungen lauten. Zinssätze und Spreads befinden sich auf historischen Tiefstständen, und einige Variable wie Inflation oder Ausfälle könnten eine Trendwende mit sehr unsicherer Messbarkeit auslösen.

Für die Aktienmärkte bleibt die Prognose positiv, auch wenn die durch die Krise ausgelöste Sektorrotation einen ungleichmäßigen Trend zwischen den verschiedenen Märkten und Sektoren bestimmen wird. Die Vereinigten Staaten und China werden weiterhin die Lokomotive der Welt sein. Es ist aber denkbar, dass der zunehmende Einfluss Chinas, Reibungsflächen zwischen den Supermächten schafft, welche die allgemeine Volatilität beeinflussen.
Die Rohstoffe haben sich bereits in der zweiten Jahreshälfte 2020 von den Tiefstständen weitgehend erholt. Wir erwarten, dass sich die Tendenz 2021 so lange fortsetzt, bis die vorherigen Niveaus erreicht sind, wenn auch nicht in derselben Geschwindigkeit wie zuletzt. Zu erwarten ist ferner, dass nachhaltige, alternative Energien bevorzugt werden.

Solange die Geldpolitik einheitlich bleibt, werden keine besonderen Änderungen an den Devisenmärkten erwartet. Wird diese Balance aufgrund von Wachstum und Inflation geändert, werden sich Ausgleichsbewegungen einstellen, und angesichts der europäischen Situation könnte der Euro abgestraft werden.